Welches Familienbett passt zu uns?

Familienbett Füße Familie Kinderfüße
Welches Familienbett ist das Richtige für uns? Die Auswahl ist groß!

Dein Beistellbett dient nur als Ablagefläche? Du möchtest ein neues Bett. Am besten gleich ein großes, wo das Baby (und vielleicht das Kleinkind) auch noch Platz hat. Dann herzlich Willkommen in der Welt der Familienbetten. Die Auswahl ist riesig – von selbst bauen bis wir-haben-das-einfach-mal-zusammen-gestellt bis zum Familienbett vom Tischler gibt es unzählige Möglichkeiten. 

Vorteile des Familienbetts

Als Schlafberaterin kann ich dir versichern, dass das Familienbett ein sicherer Platz ist, an dem dein Baby gut schlafen wird. Ein gemeinsames Bett kann vieles erleichtern: zum trösten, stillen, Flasche geben müsst ihr nicht mehr aufstehen. Körperkontakt, der so wichtig ist für euer Baby, ist immer gegeben, wenn es ihn braucht. Ihr seid sofort da, wenn das Baby quengelt oder weint und kann Urvertrauen aufbauen. Es gibt noch viele Vorteile mehr (und ganz wenige Nachteile). Keine Angst, ihr verzieht euer Kind dabei nicht. Wenn ihr euch unsicher seid, könnt ihr mehr zum Babyschlaf auch HIER nachlesen. 

Um dir die Suche zu erleichtern, möchte ich dir acht Hersteller von Familienbetten vorstellen. Die Firmen sind dabei für eine bessere Übersichtlichkeit nach Alphabet gereiht. Mit einem Klick auf den Namen im Text kommst du direkt zur jeweiligen Website. Ich habe dabei keine Wertung vorgenommen, sondern zähle lediglich die Merkmale der Betten auf. Der Preis bezieht sich immer auf das günstigste Familienbett lt. Website. 

Ecolignum

Wir starten mit Ecolignum aus Warburg in Deutschland. Er ist einer der größten Hersteller am Markt und kann daher (meines Ermessens nach) sehr günstige Preise anbieten. Die Betten starten bei ca. € 700,-, je nach Holzart. Lattenroste kann man gleich dazukaufen, weil ganz ehrlich, wer hat schon drei gleiche Lattenroste zu Hause. 

Alle Produkte sind aus Massivholz gefertigt und der Hersteller wirbt groß mit Nachhaltigkeit bei der Herstellung wie auch im Unternehmen. Aus persönlicher Erfahrung kann ich allerdings sagen, dass das Kundenservice sehr zu wünschen übrig lässt. Wenn man dieses Service aber nicht in Anspruch nimmt, ist dieses Bett vor allem preislich sehr zu empfehlen.

Familienkoje

Ein Familienbetrieb aus dem Schwarzwald ist die Familienkoje. Die Betten werden individuell und nach Maß gefertigt – aus einem Stück. Das bedeutet, dass auch Sonderwünsche (wie zB Steckdosen oder Kabeldurchlässe im Kopfteil) berücksichtigt werden. Einen Preis konnte ich aus der Website aber daher auch nicht ermitteln. Eine Anzahlung von € 1000,- wird nach Rechnungserstellung benötigt, das gibt einen ungefähren Hinweis.

Die Betten werden in einer Breite von 2,40 bis 3,60m hergestellt und haben eine Länge von 1,90 bis 2,20m. Also auch für große Leute (oder mit viel Platzbedarf) ist sicher was dabei. Auf Wunsch kann das Bett auch vegan hergestellt werden. 

Familiennest

Endlich auch ein Unternehmen in weiblicher Hand: das Familiennest von Doreen Wiegleb. Und ich starte gleich mit der Besonderheit dieser Betten: sie sind nämlich ausziehbar. Das eignet beispielsweise wenn man ein kleines Schlafzimmer hat oder auch wenn man in ein Besuchszimmer, Kinderzimmer, etc. ein Familienbett stellen möchte. 

Das Beste an den ausziehbaren Betten ist, dass die Matratze versteckt wird. Man kann – wenn man denn möchte – also jeden Tag das Bett in ein Doppelbett verwandeln und abends einfach wieder erweitern. Genial wie ich finde! Der Preis variiert je nach Ausführung, startet aber bei ca. € 2100,-. Ein weiteres Feature sind die Stauraummöglichkeiten, die man sich dazu aussuchen kann. Ablage im Kopfteil? Kein Problem! Rausfallschutz? Kann ebenfalls dazu gekauft werden.

Handgemacht & 1zigartig 

Im Ruhrgebiet findet sich seit 2020 die Firma Handgemacht & 1zigartig. Das hervorstechendste Merkmal dieses Herstellers ist die Bodennähe der Betten. Damit haben sie wirklich ein Alleinstellungsmerkmal: bodentief und auch mit Rausfallschutz erhältlich. Dadurch können die Kinder schon sehr früh selbstständig ins Bett klettern (ok, raus natürlich auch ;-)) und wenn wirklich einmal etwas passiert, ist der Weg zum Boden nicht weit. 

Die Betten gibt es in drei Breiten: 280cm, 300cm oder 320cm und ist preislich im Mittelfeld angesiedelt. Die günstigste Variante kostet laut Website € 1620,-. Jedes Bett wird aus Kiefernholz angefertigt, auf Anfrage auch in Sondergrößen. Es gibt auch die Möglichkeit ein passendes Regal zum Bett zu bestellen, das aus Ablage genutzt werden kann. Auch euer Name oder der Name eures Kindes kann auf Wunsch eingraviert werden. 

Liegewiese Familienbetten

Ebenfalls in Deutschland hergestellt werden die Liegewiese Familienbetten. Die Betten werden ebenfalls in Modulbauweise hergestellt. Das bedeutet, dass sie zu Doppel- oder Einzelbetten zurück gebaut werden können. Durch nivellierbare Verstellfüße passen sich die Betten auch unebenen Böden gut an und gleichen sie aus. 

Der Preis bei den Liegewiese Familienbetten startet bei € 800,- und der Hersteller liegt somit im günstigen Mittelfeld. Im Shop könnt ihr dann auch noch jede Menge Zubehör kaufen. Von Möbeln fürs Schlafzimmer über Topper bis zu Bettlaken gibt es viel zu entdecken. Besonders gut haben mir die Bettkästen gefallen – mehr Stauraum ist immer super! – und die Polster für den Rausfallschutz. 

Modul Möbel Wolfschwenger

Die Firma Wolfschwenger findest du in Bodensdorf in Österreich. Wie der Name schon sagt, findet man dort flexibel zusammenbaubare Modulmöbel. Das gewünschte Bett kann man sich über den Konfigurator „Traumbett erstellen“ aussuchen. Dort gibt es allerlei Wahlmöglichkeiten. Von Kopf- und Fußteil bis zu Seitenrelings als Rausfallschutz lässt sich das Bett ganz auf die eigenen Bedürfnisse zuschneiden. 

Die Betten lassen sich – genau wie bei Rima – auch wieder in (beispielsweise) ein Einzel- und ein Doppelbett umbauen. Hergestellt wird in massivem Vollholz und das Ganze auch noch völlig ohne Metall. Mit Hilfe von Holz-Steckverbindungen soll die elektromagnetische Belastung minimiert werden. Auch ein Quietschen des Bettes soll damit verhindert werden. 

Insgesamt gibt es im Konfigurator 20 Größen-Kombinationen – man wird also auf alle Fälle fündig. Ein Standardbett mit 2,70m ohne Schnickschnack kann man ab ca. € 3 500,- kaufen.

Rima Familienbett

Der große Vorteil des Rima Familienbetts ist die Modulbauweise. Das bedeutet: Braucht man irgendwann das Familienbett nicht mehr, lässt es sich problemlos in ein Doppelbett und ein Einzelbett umbauen. Rima kommt aus Österreich und wird „von Eltern für Eltern“ gemacht. Die Betten können beliebig erweitert werden, in dem man sich ein Set um 80 oder 90cm dazukauft und anbaut. Ein Rückbau bis zum Einzelbett ist ebenfalls möglich.

Die Betten starten bei etwa € 750,- und sind somit ebenfalls sehr günstig zu bekommen. Natürlich kommt es auch hier auf die Ausführung und die Holzart an, die man möchte. 

Im Shop findet man auch noch so tolle Sachen wie einen Topper (damit man eine ganze Schlaffläche hat), Ritzenfüller (genial!) und Spannbettlaken für große Betten. 

von Lieres Familienbetten

Bereits seit 1989 gibt es das Unternehmen von Lieres Familienbetten bereits. Damit dürfte dieses Unternehmen einer der ersten am Markt gewesen sein und dementsprechende Erfahrung mitbringen. 

Die günstigste Variante kostet laut Website € 970,- – auch dieser Hersteller ist somit einer der günstigsten am Markt. Je nach Breite und Zubehör variiert der Preis natürlich (bis zu 4m Breite sind möglich). Der Aufbau der Betten soll laut Hersteller besonders schnell gehen, man braucht höchstens eine halbe Stunde dazu. 

Besonders gefallen hat mir die „100% quietschfrei Garantie“ – ich hab’s nicht ausprobiert, wäre aber sehr neugierig, ob und wie gut das wirklich funktioniert. 

Familienbett Mama Papa Baby Kleinkind Tochter Familie im Bett
Habt ihr euer Traumbett schon gefunden?

Fazit

Inzwischen gibt es sehr viele Hersteller, die euch euer Traumbett bauen können. Die Auswahl ist riesengroß und es kommt wie immer darauf an, welche Anforderungen ihr an euer Bett habt und natürlich wie viel Geld ihr ausgeben könnt und möchtet. Mein Favorit steht fest, den verrate ich hier aber nicht, um niemanden zu bevorzugen :-). 

 

Wem die Betten nun zu teuer sind oder wer sein geliebtes Bett nicht hergeben möchte, der kann sein Familienbett auch selbst bauen. Ganz viel Inspiration findet ihr dazu zum Beispiel auf Pinterest oder auf dieser Seite: familienbetten.net/bauanleitung

Habe ich jemanden vergessen, kennst du einen „Geheimtipp“ oder möchtest du von deinen Erfahrungen mit einer der Firmen erzählen? Dann lass mir gern einen Kommentar hier oder schreib mir eine Mail an bettina@familienstark.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.