Babysprache

Logo Dunstan Babysprachefür Eltern die ein Baby erwarten oder mit einem Baby in den ersten drei Lebensmonaten

 

Das Baby schreit und du weißt nicht, wieso? Mit der Dunstan Babysprache hat Priscilla Dunstan uns ein wertvolles Werkzeug in die Hand gegeben. Sie erforschte die verschiedenen Bedeutungen des Weinens unserer Babys.

Durch aufmerksames Zuhören können Laute im Weinen differenziert werden. Die Grundbedürfnisse Hunger, Müdigkeit, Bauchweh, Aufstoßen müssen und Unwohlsein können so besser unterschieden werden. Diese Laute oder „Worte“ basieren auf körperlichen Reflexen des Babys. Sie sind eine universelle Sprache aller Neugeborenen weltweit – unabhängig von Muttersprache, Nationalität oder Kulturkreis. Diese Sprache kannst auch du mit deinem Baby lernen!

Freut euch darauf, euer Baby bereits ab dem ersten Tag zu verstehen. Erlebt das gemeinsame Gefühl der Sicherheit, Zufriedenheit und Geborgenheit. Damit Kinder sich gehört und versorgt fühlen.

Logo Dunstan Babysprache

Die Dunstan Babysprache kann euch ebenfalls helfen,

  • Stillprobleme zu verringern,
  • Vätern Sicherheit im Umgang mit dem Neugeborenen geben,
  • Bauchweh frühzeitig zu erkennen und Abhilfe zu schaffen
  • und vieles mehr.

Ich biete die Dunstan Babysprache als Workshop bei euch zu Hause oder in einem EKIZ / Familienbundzentrum in eurer Nähe an. Ideal ist es, wenn die Dunstan Babysprache bereits in der Schwangerschaft erlernt wird. Die nächsten Termine findet ihr unter  https://www.babyzeichensprache.com/zwergensprache/dutzler.php 

 

Logo BabyzeichenspracheVersteh dein Baby: Babyzeichensprache

Kurse für Kinder von 5 – 24 Monaten mit Begleitung

 

Kommuniziere mit deinem Baby aktiv, anstatt Wutausbrüche nur zu deuten und das Gewollte zu erraten! Mit der Zwergensprache erlernt ihr eine etwas andere Art der Kommunikation. Ihr könnt sie zuhause mit eurem Baby „leben“ und „erleben“.

Babyzeichen sind gemeinsam mit dem gesprochenen Wort ein „Werkzeug“, das schon weit vor der aktiven Sprache eine gezielte Kommunikation ermöglicht. Eingesetzt werden kann sie von Eltern, Großeltern, Betreuungspersonen, Tagesmüttern, Hebammen – also allen Menschen die mit Kindern zu tun haben. Auch Babys mit besonderen Bedürfnissen, wie beispielsweise Down Syndrom oder auch Höreinschränkungen, werden viel Spaß an den Zeichen haben und sie umsetzen lernen.

Weil sie aus einfachen Handzeichen besteht, können sich schon sechs bis neun Monate alte Babys gezielt äußern. Hat das Kind Hunger oder Durst? Oder mag es lieber mit der Ente statt mit dem Hasen spielen? Auch bei häufigem nächtlichem Aufwachen kann die Zwergensprache ein wertvolles Instrument sein: Möchte es nochmal das Gute-Nacht-Lied hören oder hat es doch Zahnschmerzen?

Babyzeichen sind leicht zu erlernen und bieten viel Spaß. Sie tragen außerdem zur Förderung der frühen Wortbildung und des besseren Verständnisses deutlich bei. Wir zeigen euch Möglichkeiten, wie ihr die Babyzeichen gut in den Alltag integrieren könnt. Ohne viel Aufwand, aber dafür mit sehr viel Gewinn für die Familie.

Die Zwergensprache könnt ihr als 10-Wochen Kurs und als einmaligen Workshop besuchen. Du kannst den Kurs natürlich auch besuchen, ohne dass du vorher bei einem Workshop dabei warst. Die nächsten Termine findet ihr hier oder unter   https://www.babyzeichensprache.com/zwergensprache/dutzler.php.

Homeworkshops sind ebenfalls möglich – Preis auf Anfrage!

Babyzeichensprache Beispiele

Kommentare sind geschlossen.